ASV Raubfischangeln 2021

Die letzte Veranstaltung stand für die Mitglieder der Jugendgruppe vor der Tür. Das ASV-RAUBFISCHANGELN.

Gegen 7.30 Uhr trafen sich insgesamt sieben Jugendliche und acht Betreuer am Schwimmbad in Winsen, die anschließend alle von Max Wedekind begrüßt wurden. Schnell suchten die Kinder ihren Betreuer aus und überlegten, welche Angelstelle schließlich zuerst beangelt werden wird. Jede Gruppe hatte ein Auto, um verschiedene Angelplätze anfahren zu können, denn zur Verfügung standen der Kalker und die Aller. Es war eigentlich bestes Raubfischwetter, mild und bewölkt, was sich aber am Ende der Veranstaltung anders herausstellte – wie so oft im Leben eines Anglers. Es wurden einige Barsche gefangen, die aber nicht zur Pokalwertung zählten.

Gegen Mittag wurden die ersten Hechte gefangen. Ein Hecht von Julius Haake und ein weiterer von Alexander Schäfer mit einer Länge von 70 cm. Diese Fische zählten jedoch nicht zur Pokalwertung der Kinder und Jugendlichen, da beide als Betreuer unterwegs waren.

Gegen Nachmittag kam aber die erlösende Nachricht. Es wurde endlich auch ein Hecht von einem Jugendlichen gefangen. Paul Tunegin fing den Raubfisch in der Nähe der Bannetzer Schleuse. Der Hecht hatte eine Gesamtlänge von 63 cm und führte somit sogleich die Pokalwertung an.

Die anderen Jugendlichen gaben nochmal alles, um einen größeren Fisch zu fangen. Jedoch gelang es keinem mehr, einen weiteren Fisch zu landen. Gegen 16 Uhr trafen alle an der Garage beim Kalker ein und dort versuchten die Teilnehmer auch nochmal ihr Glück. Aber leider ohne Erfolg. Zum Abschluss wurde noch ein letztes Mal in dieser Kurz-Saison gegrillt und die Erfahrungen und Erlebnisse des Tages ausgetauscht. Gegen 16.45 Uhr kamen alle zur Siegerehrung zusammen.

Der Sieger vom Raubfischangeln 2021 heißt PAUL TUNEGIN.

Herzlichen Glückwunsch

Die Jugendbetreuer